Die Reichweite von Elektroautos

Die Reichweite von Elektroautos

Die Reichweite von Elektroautos

Die Frage nach der Reichweite ist eines der wichtigsten Themen, mit denen man sich vor dem Kauf eines Elektroautos auseinandersetzen sollte. In diesem Zusammenhang stellen sich viele weitere Fragen, wie etwa:

  • Wofür brauche ich mein Auto?
  • Wie weit muss ich i. d. R. damit fahren?
  • Wie lange dauert das Aufladen eines Fahrzeugs?

Während für Menschen, die ihr E-Auto lediglich alle paar Tage für ein paar Einkäufe in der Stadt benötigen, die Reichweite kaum eine Rolle spielt, ist diese bei Vielfahrern und Menschen, die beruflich auf ihr Fahrzeug angewiesen sind, der entscheidende Faktor.

 

Welche Reichweiten schaffen moderne Elektroautos?

Welche Reichweite ein Elektroauto aufweist, hängt von verschiedenen Faktoren ab, u. a. Motorleistung, Batteriegröße, Ausstattung, Größe und Gewicht. Die Spanne reicht inzwischen vom kleinen, günstigen Stadtflitzer mit unter 100 km Reichweite bis hin zur teuren und exklusiven Limousine, die unter Idealbedingungen mehr als 500 km weit kommt. Der Großteil der auf dem Markt erhältlichen Elektroautos liegt bei Reichweiten von etwa 200 bis 350 km.

 

Dazu drei Beispiele:

  • Smart EV – Reichweite: ca. 150 km
  • Renault Zoe – Reichweite: ca. 240 km
  • Tesla Model S – Reichweite: bis zu 480 km

Die meisten Elektroautos werden von einem Lithium-Akku mit Strom versorgt. Die derzeit gängigen Bauformen sind Lithium-Ionen-, Lithium-Eisenphosphat- und Lithium-Polymer-Akkumulatoren. Diese werden ab einer bestimmten Größe immer teurer und somit für den Endkunden fast unbezahlbar. Gleichzeitig sind diese Akkus sehr schwer und machen dabei einen großen Teil des Gewichtes eines Elektroautos aus. Deshalb investiert die Automobilindustrie sehr viel Geld in die Forschung und Entwicklung von neuartigen Batteriekonzepten, sodass in Zukunft eine deutlich größere Reichweite zur Verfügung stehen könnte.

 

Probleme von Akkus

Vor allem im Winter bei sinkenden Temperaturen verringert sich die Reichweite von Elektroautos deutlich. Bei größeren Distanzen kann sogar die Gefahr besteht, liegenzubleiben bzw. das Elektroauto aufladen zu müssen. Das kann für Pendler an kalten Wintertagen zu einem großes Risiko werden, zumal es im Berufsverkehr immer wieder zu Staus und Umleitungen kommt. Beim Kauf eines Elektroautos sollte man außerdem darauf achten, dass die bei Herstellern angegebene Reichweite nur im idealen Fall erreicht werden kann. Diese hängt sehr von der persönlichen Fahrweise oder einer eingeschalteten Heizung oder Klimaanlage ab, welche ebenfalls die Reichweite verringern können. Mehr dazu gleich.

Eine weitere negative Nebenerscheinung des elektrischen Antriebs ist der Lebenszyklus der im Elektroauto verbauten Batterie. Nach einer bestimmten Zeit verliert die Batterie einen Teil der Kapazität und das Auto damit an Reichweite. Dies ist aber i. d. R. erst nach einigen Jahren der Fall.

 

Wie Sie die Reichweite Ihre E-Autos verlängern können

Der Fahrer bzw. sein Fahrstil spielen immer noch die größte Rolle, wenn es darum geht, wie weit ein Elektroauto kommt. Hier einige Tipps, wie Sie die Reichweite Ihres Fahrzeugs deutlich verlängern können:

Leichterer Gasfuß

Wer mit seinem E-Auto oft die volle Leistung abruft (z. B. auf der Autobahn), der muss sich nicht wundern, wenn die Reichweite sinkt. Ein leichterer Gasfuß wirkt sich also direkt in Form einer besseren Reichweite aus.

Verbraucher aus

Heizung, Klimaanlage, Radio usw. – wir sind es gewöhnt, beim Autofahren stets zahlreiche Verbraucher eingeschaltet zu haben. Beim Elektroauto können sich diese aber teilweise sehr stark auf die Reichweite auswirken. Ergo gilt: Immer nur die Verbraucher einschalten, die in der jeweiligen Fahrsituation auch wirklich gebraucht werden.

Das richtige Fahr- und Landschaftsprofil

Muss die gewählte Route wirklich mitten durch die Stadt führen? Oder durch das bergige Land mit vielen kraftraubenden Bergauf-Fahrten? Fahrer von Elektroautos sollten vorausschauend agieren. Wer seine Route sorgfältig plant und eventuell sogar Umwege in Kauf nimmt, dafür aber das perfekte Fahr- und Landschaftsprofil wählt, der kommt mit seinem E-Auto einfach weiter! Mittlerweile gibt es sogar Elektroautos mit intelligenter Steuerung, die das Motormanagement exakt dem jeweiligen Landschafts- und Fahrprofil anpassen.

 

Fazit zur Reichweite

Im Alltag ist die Reichweite eines Elektroautos für die meisten Menschen vollkommen ausreichend. Vor allem im Stadtverkehr und näherer Umgebung ist das Elektroauto eine gute Alternative zu Benziner und Diesel. Menschen, die oft lange Strecken zu absolvieren haben, sollten sich jedoch genauer mit der Reichweitenthematik befassen.